Évolutivité du Bitcoin et problème de propagation de bloc

Le manque d’évolutivité est connu pour être le principal obstacle à l’adoption massive de la technologie blockchain. Tous les projets blockchain existants recherchent des solutions qui pourraient améliorer les performances de leur réseau. De nombreux projets émergents affirment avoir une solution miracle qui pourrait résoudre le problème. Cependant, de telles affirmations ne sont pas toujours valables. Malheureusement, de nombreux observateurs et investisseurs ne se rendent pas compte du cœur et de la racine de ce problème. Sans une enquête approfondie et une expérience technique considérable, il est difficile de déterminer les goulots d’étranglement cachés et les compromis. Dans cet article, nous allons discuter d’un goulot d’étranglement bien connu qui empêche Bitcoin Code de se mettre à l’échelle.

Peu de temps après l’invention du réseau peer-to-peer décentralisé Bitcoin, les chercheurs se sont intéressés à ce qui détermine les limites de la mise à l’échelle de Bitcoin

Bientôt, le problème principal a été déterminé et décrit en termes de temps de propagation de bloc ou de délai de propagation de bloc.

C’est un temps moyen nécessaire pour que le nouveau bloc atteigne la majorité des nœuds du réseau. Dans un grand réseau décentralisé comme Bitcoin, chaque fois que le nouveau bloc est généré, il est diffusé selon le protocole Gossip. Si un nœud a le nouveau bloc valide, il informe les nœuds qui lui sont connectés de sa nouvelle possession. Ensuite, le nœud transfère ce bloc aux nœuds qui lui ont demandé de le faire. Avant que le bloc n’atteigne chaque nœud complet du réseau, il passe par sept nœuds intermédiaires. Il est important que chaque nœud honnête vérifie le bloc avant de le relayer à d’autres pairs. De toute évidence, tout cela prend du temps. Chaque nouveau bloc secoue le réseau et fait fonctionner les nœuds et les connexions Ethernet entre eux à pleine puissance.

On pourrait affirmer que depuis le lancement du réseau, de nombreuses améliorations ont été apportées au protocole Gossip. Par exemple, la proposition d’amélioration Bitcoin BIP 0152 a introduit l’option de ne transférer que des identifiants de transaction courts, au lieu de la liste complète des transactions, dans le corps du bloc. Cependant, si le nœud n’a pas cette transaction dans son mempool, il doit demander à ses pairs de la transférer dans un message séparé. S’il y a un grand nombre de telles transactions dans le bloc, alors l’amélioration par rapport à BIP 0152 disparaît.

Étant donné que la transmission de données est la partie la plus longue du relais de bloc, les chercheurs se sont intéressés à déterminer le temps nécessaire pour qu’un paquet de données d’une certaine taille atteigne 50%, 90% ou 95% des nœuds du réseau. Il a été constaté que pour les blocs de plus de 20 Ko, le délai de propagation des blocs est presque proportionnel à la taille du bloc.

Selon une étude publiée en 2013, chaque Ko de données supplémentaire dans le bloc a entraîné un délai de propagation de bloc supplémentaire de 80 ms

Depuis lors, quelques articles universitaires et enquêtes sur ce sujet ont été publiés chaque année. Ils mettent à jour les données susmentionnées et discutent de diverses propositions d’amélioration. De plus, le site surveille l’état actuel du réseau Bitcoin et le temps de propagation des blocs. En outre, il fournit des graphiques avec des données historiques sur ce sujet.

La majorité des réseaux blockchain bien établis ont le même design que Bitcoin. En conséquence, le temps de propagation des blocs dans ces réseaux obéit aux mêmes règles. Malheureusement, le temps de propagation des blocs a un effet énorme sur la sécurité de la blockchain. Plus le temps de propagation sur le réseau est long, plus les mineurs exploitent souvent d’anciens blocs. En conséquence, la bifurcation de la chaîne principale se produit plus souvent et le pourcentage de blocs orphelins augmente. Le long délai de propagation conduit au dénommé dilemme des vérificateurs.

Certains nœuds peuvent trouver que sauter l’étape de vérification des blocs peut être une stratégie rentable. Dans ce cas, ils courent le risque de miner au-dessus du mauvais bloc. Cependant, si le temps de vérification des blocs est important, cette stratégie pourrait être rentable. Les chercheurs ont découvert qu’un long délai de propagation réduit la résistance du nœud contre 51% des attaques et des mines égoïstes.

Afin de résoudre le problème susmentionné, les développeurs de blockchain essaient souvent de maintenir le temps de propagation des blocs à moins de 1% du temps de blocage moyen.

Cela est vrai pour Bitcoin, Ethereum et d’autres grands réseaux de blockchain basés sur un consensus de preuve de travail. Pour cette raison, le temps de propagation des blocs vers 50% des nœuds du réseau Bitcoin est souvent inférieur à 6 secondes.

Los estafadores nigerianos usaron Géminis y LocalBitcoin para lavar millones en Bitcoin

La industria de la criptografía está creciendo a un ritmo explosivo, y las actividades criminales ganan tracción con ella. Los piratas y estafadores siguen acosando a los inversores, y cada año se pierden miles de millones de fondos por actividades ilícitas. Si bien las transacciones son imposibles de rastrear, los delincuentes liquidan esos fondos ilícitos mediante intercambios de criptografía.

Según el informe sobre el estado de la delincuencia criptográfica en 2020 de la empresa de investigación Chainalysis, más de 300.000 cuentas individuales en Binance y Huobi recibieron Bitcoin Revolution de fuentes delictivas en 2019. A lo largo de 2019, un total de 2.800 millones de dólares en Bitcoin fueron enviados por entidades criminales a intercambios.

En un incidente similar, el FBI ha presentado una denuncia penal por el hecho de que dos aviones nigerianos, que eran populares en Instagram por hacer alarde de su riqueza, convirtieron millones de dólares de fondos ilícitos a través de la popular centralita de intercambio Géminis.

Los acusados Olalekan Jacob Ponle, también conocido como „Mr. Woodbery“ y „Mark Kain“, y Ramon Olorunwa Abbas, que utilizaban los alias „Ray Hushpuppi“ y „Hush“, estaban involucrados en una trama conocida como compromiso de correo electrónico empresarial o BEC.

En el BEC, un delincuente obtiene acceso a cuentas de correo electrónico de empresas legítimas y luego engaña a los empleados de la empresa para que transfieran fondos a la cuenta bancaria del delincuente. La denuncia del FBI señala que el acusado supuestamente engañó a varias empresas estadounidenses con decenas de millones de dólares mientras convertía 6,5 millones de dólares en 1.500 BTC:

„El análisis preliminar de la cadena de bloqueo indica que PONLE recibió al menos 1.494,71506296 bitcoin relacionados con estos esquemas BEC, valorados en aproximadamente 6.599.499,98 dólares en el momento en que recibió las ganancias“.

La denuncia añadía que Ponle no se preocupaba por cubrir sus huellas digitales en la red de bitcoin, y que había estado utilizando la misma dirección de bitcoin desde 2014. La denuncia, sin embargo, se centraba en su actividad ilícita durante todo el año 2019.

Géminis y Ponle

Géminis era el intercambio favorito de Ponle, aunque se considera uno de los más complacientes de la industria. La elección se justifica por el hecho de que el acusado necesitaba un intercambio con base en los EE.UU. que abastezca a las empresas.

El FBI también descubrió conversaciones entre Ponle y sus cómplices. Uno de sus socios confirmó un depósito de 2.149.000 dólares a Géminis, que luego se convirtió en BTC. Estas transacciones rastreadas en la cadena de bloques ascendieron a 340 y 261 BTC cada una, 601 BTC en total. En ese momento, Bitcoin tenía un precio de alrededor de 3.500 dólares.

La denuncia señala además que el acusado utilizó a LocalBitcoins y Huobi para cobrar. Géminis era sólo un medio para convertir el dinero sucio en bitcoin. 557 BTC se cobraron a través de LocalBitcoins y 539 BTC se liquidaron a través de Huobi. Ambas plataformas han sido criticadas por sus pobres procedimientos KYC.

Tanto Ponle como su socio Abbas eran muy llamativos en Instagram y les encantaba hacer alarde de su riqueza.

Australske postkontorer gjør det nå mulig for kunder å gjøre Bitcoin-betaling

Et nytt samarbeid mellom Australian Post og Bitcoin.com.au har gjort det mulig for australiere over hele landet å nå betale for sitt Bitcoin-kjøp på postkontorer i landet.

I en kunngjøring fra Bitcoin.com.au vil over 3500 australske postkontorer i landet tillate klienter å betale for bitcoin takket være det nye partnerskapet. I tillegg vil det nye partnerskapet la postkontorene ta imot kontanter og EFTPOS-betalinger for kjøp av digital valuta gjort på Bitcoin.com.au, gjennom deres populære Post Billpay-tjeneste.

Gjør Bitcoin trygt og enkelt i Australia

Holger Arians, administrerende direktør i Bitcoin.com.au, uttrykte sin glede over det nye partnerskapet og la merke til at det er en stor prestasjon for digital valuta i Australia og rundt om i verden. Han sa:

Det beviser at det er etablerte virksomheter og organisasjoner som ønsker å lære om nye teknologier ved å gjøre, og ikke ved å blokkere.

Arians forklarte at målet med det nye initiativet er å gjøre Bitcoin trygt og enkelt for enhver australsk å bruke. Dette ville også gi dem enkel tilgang og pålitelig klient, hevdet han. Ifølge ham synes mange i landet å betale for Bitcoin Era på et Australia Post-kontor som er tryggere enn å overføre penger på nettet, spesielt for førstegangskjøpere eller nye kunder.

Australsk post begeistret for å tilby Bitcoin-tjenester

Susan Nicholson, Australia Post’s Business and Financial Financial Services, uttalte på vegne av Australian Post, at Australia Post i lang tid har spilt en vesentlig rolle i samfunnet for å gjøre tjenester tilgjengelige for alle. Hun sa:

Post Billpay har vært en av Australias mest pålitelige betalingsmetoder for regninger i over 20 år, og vi er glade for nå å tilby muligheten for at Bitcoin-regninger skal betales på et postkontor, som kommer med en produktforbedring som tilbyr ID-bekreftelse og bekreftelse på fakturabetaling i sanntid tilbake til sikkerhetsmaskinen.

Det er verdt å merke seg at Australia har vært et kryptovennlig land med for tiden over 5000 bitcoin-automater. Mens brukere av Bitcoin.com.au allerede var i stand til å betale for Bitcoin på rundt 1500 utsalgssteder i Blueshyft betalingsnettverk.

COVID-19 Pandemie wird der Wendepunkt von Bitcoin sein

COVID-19 Pandemie wird der Wendepunkt von Bitcoin sein: Cameron Winklevoss

Bitcoin (BTC) wird weiterhin von volatilen Preisschwankungen belagert, aber Cameron Winklevoss ist sich sicher, dass COVID-19 sein Wendepunkt sein könnte

die Kryptowährung bei Bitcoin Revolution

Cameron Winklevoss, der CEO der Gemini-Börse, ist überzeugt, dass die Coronavirus-Krise ein Wendepunkt für Bitcoin (BTC) sein wird, die Kryptowährung bei Bitcoin Revolution, die für 64 Prozent des gesamten Kryptomarktes verantwortlich ist.

Die COVID-19-Pandemie hat die Weltwirtschaft dezimiert, mehr als drei Milliarden Menschen sind nach wie vor unter Verschluss.

Das große Jahr von Bitcoin?

Im Juni 2019, während des Höhepunktes der letztjährigen Bitcoin-Rallye, fiel das kombinierte Vermögen von Tyler und Cameron Winklevoss auf 1,45 Milliarden Dollar. Die 38-jährigen Zwillinge haben seit 2013 Haut im Spiel, als BTC meist als „magisches Internet-Geld“ angesehen wurde.

Trotz Peter Schiffs Rat, sich auszahlen zu lassen und abzuhauen, glauben die Early Adopters, dass die Top-Krypto-Währung mehr Raum für Wachstum hat. Max Keiser, der bereits 2011 in seiner RT-Show für Crypto warb, erhöhte kürzlich sein Ziel auf 400.000 Dollar.

Der ehemalige Hedge-Fonds-Manager Mike Novogratz glaubt, dass 2020 das Jahr von Bitcoin werden könnte, und sagt voraus, dass sich sein Preis in den nächsten sechs Monaten aufgrund des massiven Zuflusses von geldpolitischen Anreizen verdoppeln wird.Der Preis von Bitcoin (BTC) wird wahrscheinlich auf 1.000 Dollar fallen, sagt der Gründer der Silk Road. Hier ist der Zeitpunkt, an dem dieser Bärenmarkt enden könnte

Bitcoin genießt eine Osterpumpe

Nach dem katastrophalen Preisverfall im März hat Bitcoin damit zu kämpfen, wieder auf die Beine zu kommen. Während BTC mehr als 80 Prozent seiner Verluste wieder wettgemacht hat, sind die Händler noch immer unschlüssig über seinen nächsten Schritt, wobei einige von ihnen einen Rückgang auf 1.000 $ vorhersagen.

Der prominente Chartist Peter Brandt twitterte kürzlich, dass Crypto in Schwierigkeiten geraten würde, wenn sich die BTC während der Krise nicht erholen würde. Unterdessen scheint Novogratz bereit zu sein, das Handtuch zu werfen, falls die Krypto-Währung im Jahr 2020 keinen neuen Höchststand erreicht.

Der Fünf-Prozent-Pumpen, der an Ostern stattfand, sollte die Bullen jedoch trösten. Die BTC hat an der Gemini-Börse ein Intraday-Hoch von 7.203 Dollar erreicht, bevor sie auf ihren derzeitigen Kurs von 7.125 Dollar zurückfällt.

Eine Rücknahme könnte die Preise auf 25 Cent zurückdrängen

Ripple [XRP] Preisanalyse: Eine Rücknahme könnte die Preise auf 25 Cent zurückdrängen

Die Restwelligkeit ist so viel mehr. Es ist eine Plattform, über die ein Internet von Wert aufgebaut wird. Der Werttransfer sollte schnell und kostengünstig sein. Dieses Ziel wird nach und nach erreicht. Es gibt offensichtliche Hindernisse, aber die Regulierungsbehörden tauen laut Bitcoin Revolution langsam auf, um die Idee zu verwirklichen. Obwohl US-Beamte vor dem Einfluss der Kryptographie zurückschrecken und argumentieren, dass sie die Hegemonie des USD verwässern könnte, scheint eine skalierbare, mathematisch kontrollierte Alternative hier zu bleiben, und XRP ist eine dieser Optionen.

Bei Bitcoin Revolution wird über XRP gesprochen

Codius kann Dapp-Entwicklung ermöglichen

Aber die zugrunde liegende Plattform ist dank Codius eine Spielwiese für Entwickler. In einem kürzlich geführten Interview mit Chris Larsen, einem der Mitbegründer von Ripple, verrät er, dass die Plattform eine soziale Plattform beherbergen kann, auf der Abstimmungen transparent und kostengünstig durchgeführt werden können. Dies sei die Idee von David Schwartz, sagt er.
Die Rolle von XPring

David ist der CTO von Ripple Inc. und beaufsichtigt die technische Entwicklung nach dem Ausscheiden des heutigen CEO von Coil, Stefan Thomas.

Codius ist bestrebt, Inhalte zu monetarisieren, und sein Produkt wurde von XPring finanziert.

XPring wird von Ripple Inc. finanziert und hat sich zum Ziel gesetzt, Benutzerfälle von XRP durch die Finanzierung von hochpotentiellen Start-Ups zu erstellen, von denen Coin einer der aufsteigenden Sterne ist.

Welligkeits-Tages-Chart

Erst kürzlich ist der Preis von XRP auf über 32 Cent gestiegen. Zum Zeitpunkt der Abfassung dieses Artikels ist XRP zurückgeprallt, und der Vermögenswert ist mit dem Greenback auf dem Break-even-Punkt.

In der letzten Handelsstunde ist er dennoch gesunken, aber der Aufwärtstrend ist dennoch fest.

Wie aus dem Diagramm hervorgeht, sollte jeder Rückgang eine Kaufgelegenheit sein. Im Moment ist der Verkaufsdruck stark. Insbesondere ist auf der Tages-Chart ein Doppelbalken-Bärenumkehrmuster zu erkennen. Hinter dem starken Abschwung stehen hohe Handelsvolumina.

Am 15. Februar hatte der Balken laut Datenströmen von Coinbase ein Volumen von 59 Millionen gegenüber dem 13-Tage-Durchschnitt von 37 Millionen.

Die Bestätigung des gestrigen Tages ist daher eine Bestätigung von Bären, was bedeutet, dass der XRP auf 25 Cent zurückgehen könnte, wenn die heutigen Preise bei Bitcoin Revolution unter den 20-Tage-Durchschnitt oder den mittleren BB fallen.

Dieser Rücklauf ist normal. Beachten Sie, dass sich der XRP fast verdoppelt hat, d.h. seit dem Tiefststand im Dezember 2020 um 95% gestiegen ist.

Daher ist es möglich, dass der XRP sogar auf 21 Cent fallen könnte, wenn die 25-Cent-Unterstützung nicht hält.

Blockchain Monitoring bei Bitcoin Future Plattform PARSIQ erweitert

Blockchain Monitoring Plattform PARSIQ erweitert Bitcoin Netzwerk

Die Blockchain Monitoring- und Intelligence-Plattform PARSIQ hat seine Monitoring-Lösung auf das Bitcoin-Netzwerk ausgeweitet.

Bei Bitcoin Future gibt es demnächst Monitoring

PARSIQ bietet umfassende Tools zur Analyse, Erkennung und Verhinderung von Kryptogeldbetrug und anderen illegalen Aktivitäten auf der Blockchain. Die Lösung des Unternehmens behauptet, die erste Blockchain-Monitoring-Plattform zu sein, die es Anwendern bei Bitcoin Future ermöglicht, Smart Trigger einzurichten, die in Echtzeit auf Ereignisse auf der Blockkette reagieren, und zwar mit Hilfe der Blockchain-Stream-Manipulationssprache ParsiQL. Die Monitoring-Lösung adressiert die grundlegende Komplexität der Analyse mehrerer Blockketten in Echtzeit.

Wann kann man mit Monitoring rechnen?

In einer Pressemitteilung erklärte PARSIQ, dass es seine Blockchain-Monitoring-Plattform jetzt um Bitcoin erweitert hat, so dass die Anwender die Innenleben und Transaktionen der weltweit größten und flüssigsten Kryptowährung und ihrer 37 Gabeln in Echtzeit analysieren können. Zuvor hatte das Unternehmen bereits das Ethereum-Netzwerk überwacht und damit die Analyse von über 200.000 ERC- 20 Token sowie der ETH selbst ermöglicht.

Andre Kalinowski, Mitbegründer von PARSIQ, sagte, dass die Krypto-Revolution darauf abzielt, mehr Transparenz in die Finanzmärkte und datengesteuerten Systeme zu bringen.

„Während die populären Blockketten dieses Versprechen eingelöst haben, gibt es immer noch Fortschritte zu machen“, sagte Kalinowski. „Die Größe und das Handelsvolumen von populären Kryptos wie Bitcoin und Ethereum machen es schwierig, sie zu analysieren und daraus Erkenntnisse zu ziehen. Es gibt jetzt eine klare Marktlücke für spezialisierte Tools, die die Überwachung und Analyse bei Bitcoin Future dieser Netzwerke ermöglichen. Mit unserer neuesten Plattform sind wir jedoch in der Lage, unsere Überwachung auf alle 37 Bitcoin-Gabeln und die Tausende von Ethereum-basierten ERC-20-Token zu skalieren, die erstellt wurden. Mit den kettenübergreifenden Überwachungsfunktionen können wir anspruchsvolle Trigger für fortgeschrittene Benutzer, wie z.B. Händler oder Krypto-Währungsbörsen, einrichten.

Die Überwachungslösung PARSIQ wird bereits von der Hardware Wallet-Lösung BC Vault für ihr Cold Wallet-Gerät eingesetzt.

„BC Vault ist die umfassendste und leistungsfähigste Hardware Crypto Wallet, die derzeit auf dem Markt erhältlich ist“, sagt Dmitry Fedotov, Business Development Director bei BC Vault. „Unsere Zusammenarbeit mit PARSIQ verbessert unser Produkt und verschafft uns einen Wettbewerbsvorteil auf dem Markt. Kein anderer Cold Wallet-Anbieter ist in der Lage, seinen Nutzern Echtzeit-Benachrichtigungen und Transaktionsanalysen zur Verfügung zu stellen“.